30.06.2007

     

  

Lieber Erwin!

Ich hoffe es geht euch gut? Nach den Bildern im Internet zufolge habt ihr ja wieder mal einen ganz lieben Wurf!

Uns geht es super! Hera war auch schon öfter in unserem Pool schwimmen. Anfangs eher zögerlich, wir mussten sie rein heben und mit ihr durch den Pool gehen, dann kam sie langsam mal von selbst auf die erste Stufe und zuletzt sprang sie Beckenrand hinein, schwamm auf mich zu und schleckte mir mein Ohr ab! Sie schwimmt irre schnell und holt sich einen Ball nach dem anderen heraus! Zuletzt kam dann der Wasserball dran, er ließ ihr keine Ruhe! Ich hab dann etwas nachgeholfen und dann hat sie stolz ihre Beute erlegt! Wie auf den Bilder unschwer zu erkennen ist! Der Ball musste sowieso mal ausgewechselt werden!

In die Hundeschule gehen wir auch nach wie vor! Wir haben da schon einige Freunde kennen gelernt! Am liebsten Spielt sie im Moment mit Bessy, sie ist auch ein Golden Retriever aber nicht in „gold“ sondern in „weiß“!

Bessy und Hera gehen immer zusammen baden in ein kleines Bächlein in der Nähe der Welpenschule und da werfen sie sich erst einmal in den Schlamm zum Abkühlen! Na, du kannst dir ja vorstellen wie Hera und auch Bessy dann aussehen! Gut, das Wasser auch da ist, zum Saubermachen! Davon werde ich auch mal Bilder machen müssen!

Also dann!

Bis zur nächsten Mail

Liebe Grüsse senden

Familie Lenhard und Hera

30.06.2007

    

     

Lieber Erwin,
Dänemark (Insel Romo) war super. Wir hatten das Glück supertolles Wetter zu haben, so dass wir oft dachten wir wären im Süden! Dänemark ist für Hunde toll. Kinder und Hunde sind überall willkommen. Letztere sind zwar an der Leine zu führen, (hier stehen überall Schilder) aber während der bayerischen Pfingstferien ist in Dänemark keine Saison, so dass diese Pflicht nicht so ernst genommen wird.
Die vier Kinder (von 6-16) und die zwei Hunde (beide Labis und schwarz) verstanden sich super. Es war eine Freude zu sehen, wie die beiden Tiere miteinander umgingen.
Es besteht die Tendenz zum Zweithund:-)) Rüde oder Hündign? Wie ist Deine Meinung?
Anbei ein paar Bilder. Ein Bild von unseren Freunden schick ich noch nach, da stehen die beiden Hunde nebeneinander an der Rehling der Fähre nach Sylt. Das Bild ist Klasse.
Der Franz firßt das neue Futte gerne. Was meinst Du? Lieber einmal oder zweimal pro Tag füttern?
Liebe Grüße nach Hohenau
senden die Willis mit Franz
30.06.2007

Lieber  Herr Scheibenzuber

Wir haben Sally schon seit ungefähr  10 Wochen und sind immer noch sehr glücklich über sie.

Gerade mal 4 Wochen sind wir jetzt schon mit ihr in der Hundeschule. Es funktioniert alles sehr gut, bloß jeder meint sie währe sehr verspielt.

Sally war sogar schon in Ungarn und hat schon einen Freund gefunden, ein Labrador, er heißt Dario.

Ich hoffe sie haben noch viel Glück mit ihren Hunden.

Mit freundlichen Grüßen

Anna S.

28.06.2007

   

Hallo Herr Scheibenzuber,

seit unserem Besuch bei Ihnen sind nun einige Wochen vergangen, in den wir unsere/ihre Retriever Hündin Fiona kennen lernen durften.
Auf der Heimfahrt von Ihnen haben wir überhaupt keine Probleme gehabt, obwohl es fast 470 km waren. Mit zwei ausgiebigen Ruhepausen hat es super geklappt.
Seit der Ankunft bei uns Zuhause entwickelt sich Fiona prächtig und ist immer auf Achse. Schlaf- oder Ruhepausen legt sie nur dann ein, wenn es nicht mehr anders geht - bei Müdigkeit...

Der ausgesuchte Name scheint zu passen: " Frech Immer ON Achse "!

In der unten eingefügten Zip-Datei schicke ich Ihnen ein paar Bilder von unserem Besuch bei Ihnen am 12.5.2007 ("Welpenauswahl") sowie in chronologischer Reihe seit der Ankunft bei uns bis Gestern.

Auf dem Weg möchten wir uns nochmals für die Welpendame, den super netten Empfang und ihre Zeit für uns während unserer Besuche bei Ihnen bedanken!!

Herzliche Grüsse aus dem Schwarzwald !
Familie K.

20.06.2007

Hallo Herr Scheibenzuber,
 
ich wollte mich doch mal melden und eine kleine Info schicken.
Wir haben den kleinen 'Wurstl' auch Sam getauft da uns der Name schon immer gefiel und Kurt meinte, dass ja 500 km zwischen dem großen Sam und dem kleinen Sam liegen. Wir hoffen, dass es Sie nicht stört.
Am Sonntag  sind wir gut zu Hause angekommen, allerdings war mit Schlafen nichts - höchstens 2 Min. pro 1/4 Stunde. Sam ist der Liebling aller, tagsüber verbingt er die meiste Zeit im Büro bei Kurt oder ist mit auf Kundenbesuch. Autofahren findet er prima, besonders auf dem Beifahrersitz - hier arbeitet er sich vom Kofferraum über die abgeklappte Rückenlehne - die Öffnung ist eigentlich mit einem Transportnetz geschossen - durch bis zum Vordersitz.
Zwischenzeitlich frißt er fast auch seine 3 Port. (50g) Futter auf.
Was ganz besonders zu erwähnen ist - bis jetzt ist ihm noch kein 'Missgeschick' in der Wohnung passiert.
Übrigens hat unser Tierarzt - bei dem Sam auch schon seinen Vorstellungsbesuch absolviert hat - auch schon von Ihnen gehört. ...nur Gutes.
 
In diesem Sinn verbleibe ich mit
vielen Grüßen bis zum nächsten Mal
Iris S.
 
PS: Leider habe ich es bisher noch nicht geschaft ein richtig scharfes Bild von Sam zu bekommen.

 

20.06.2007

  
Sehr geehrter Herr Scheibenzuber,

Sammy geht es jetzt wieder super. Wir können schon wieder etwas größere Runden laufen (Sammy hat sich das Knie beim spielen gebrochen und wurde operiert. Wir haben auch begonnen, mit ihr Fahrrad zu fahren. Sammy läuft richtig lieb nebenher.
Sie darf auch regelmäßig schwimmen gehen. Sie will dann gar nicht mehr aus dem Wasser heraus.
Sammy ist sonst auch ein richtig toller und lieber Hund. Man merkt sogar schon an ihrem Blick, wenn ihr etwas nicht passt.

Wir haben noch die schönsten Bilder mitgeschickt. Wir hoffen, sie gefallen Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen
Familie Gerstenmeyer

20.06.2007

Hallo liebe Familie Scheibenzuber,

viele Grüsse sendet Ihnen Familie R.

Camillo geht es prächtig und er wächst und wächst. In der Anlage haben wir Ihnen mal zwei aktuelle Fotos beigefügt.

Einen wunderbaren Sommer !!!!

Familie Sven, Sandra und Sina Rosenberg

17.06.2007

Hallo,
so nach langer Zeit hab ich es endlich auch mal wieder geschafft, mich bei Ihnen zu melden. Ich hoffe, Sie können Sich noch an uns und an "Ihren" Lewis erinnern. Die Entscheidung für diesen Hund war die beste meines Lebens. Lewis ist mir ein treuer Weggefährte, ein prima Wach- und Spielhund und mein bester Freund. Zudem ist er natürlich der schönste Hund der Welt. Wenn ich mit ihm unterwegs bin, sprechen mich viele Leute auf diesen tollen Hund an und wollen wissen, wo ich ihn herhabe. In unserem kleinen Dorf ist, seit Lewis da ist, ein wahrer "Hunde-Boom" ausgebrochen. Ja Lewis ist mittlerweile ein stolzer Mann geworden, wie Sie auf dem Foto sehen werden...
Liebe Grüße
Esther & Michael L.

16.06.2007

     
     

lieber erwin und familie

hier endlich einige bilder der hundis.

wir wünschen euch ein schönes we.

lg sabine,lucie,lea und dan
 

02.06.2007

     
   

Hallo Herr Scheibenzuber,

wir sind jetzt gar nicht mehr sicher, ob das was Sie uns verkauft haben, ein Hund oder nicht vielleicht ein Krokodil ist. Dieses Tier ist so übermütig, beißt alle und alles, aber es ist der Liebling der Familie.
Sie gedeiht prächtig, hat bereits 8,7 kg und fühlt sich pudelwohl. Schön langsam gewöhnen sich die beiden "alten Kollegen" auch an sie, also alles bestens.
Anbei ein paar Fotos unseres Prachtstückes.
Muss man irgend etwas gegen Zecken tun, wenn ja, ab welchem Alter und was würden Sie empfehlen?


Liebe Grüße auch an Ihre Familie
P. + Anhang
 

01.06.2007

     

Hallo Familie Scheibenzuber,
 
 wollten uns mal melden und Ihnen einen kleinen Bericht unseres Sammy mitteilen.
 
Die 4 stündige Fahrt verlief recht gut, er hat fast die ganze Zeit geschlafen. Zuhause angekommen ging es
zuerst mal in den Garten, wo sich Sammy sofort löste. An sich klappt es mit der Stubenreinheit sehr gut.
Bis jetzt hat er sein "Geschäft" nur im freien vollbracht. Nachts schläft er bis 5 Uhr durch.
Ansonsten ist Sammy sehr verschmust, verspielt und noch ganz arg schläfrig. Hin und wieder jammert er etwas beim Gassi gehen, oder nach dem aufwachen, aber wir Denken das geht auch noch vorbei.
 
 Anbei ein paar Bilder andere werden von Zeit zu Zeit folgen
 
Viele liebe Grüße
  
Familie T. 

 

30.05.2007

    

Hallo lieber Erwin,

nach langem warten hier die versprochenen Bilder von Conner. Er ist wirklich ein Prachtkerl. Wir können uns gar nicht mehr an die Zeit ohne ihn erinnern.

Er hat seinen Platz in der Familie und auf dem Sofa gefunden. Sonntags gehen wir immer in die Welpenschule, dort gefällt es ihm sehr gut. Viele Freunde hat er auch schon gefunden und ist auch großen Hunden gegenüber nicht ängstlich, im Gegenteil eher etwas frech, aber ich denke irgendwann gibt sich das auch. Er kann sich schon sehr gut alleine beschäftigen, ohne etwas anzustellen.

Ich lasse ihn wenn möglich immer mal zwischendurch so für 20 Minuten alleine und das klappt prima. In der Praxis läuft es auch gut mit ihm und im ganzen Dorf ist er als Praxishund bekannt. Du wirst es nicht glauben, aber wenn wir Kinder behandeln die Angst haben, gehe ich mit Ihnen vorher zu Conner, laß sie ihn streicheln und mit ihm spielen und siehe da, die Angst wird weniger und das Behandeln geht auf einmal viel besser.

Also viel Spaß beim Bilder anschauen und viele liebe Grüße

Deine Kerstin mit Familie und Conner

 

28.05.2007

     
  

Lieber Erwin!  

Ich weiß ich überhäufe dich mit E-Mails und Fotos! Aber da ich ja weiß, dass du dich darüber freust! Daher es ja nicht so schlimm!

Hera entwickelt sich hervorragend! Sie ist schön schlank und kann rennen wie der Wind! Sie ist fast so schnell wie ihre Freundin Gina (3 Jahre), doch was ihre Ausdauer angeht, ist Gina ihr doch noch überlegen! Nichts desto trotz spielen die beiden, als würden sie sich schon Jahre kennen! Sie sausen wie zwei wilde durch unseren Garten! Wir sind total froh, dass Gina gleich neben an wohnt! Sie kommt oft vorbei und danach ist ein laaaanges Nickerchen dran, weil Hera ganz müde ist vom Rennen!

Eine andere tolle Idee um Hera zu beschäftigen hatte Anne! Sie nahm einen alten Hausschuh und stopfte ein Leckerchen hinein! Hera braucht irre lange bis sie es hat, aufgegeben hat sie noch nie!

In der Welpenschule haben wir schon viel gelernt! Letztes Mal war der lange rote Tunnel dran! Hera hatte etwas Angst, aber als sie gemerkt hat das nichts passiert und sie sogar ein Leckerchen bekommt, ist sie immer wieder durch gegangen! Am Ende steckten 3 Welpen in dem Tunnel, inklusive Hera!

Zu Hause hat sie dann was ganz tolles Entdeckt! Die Stühle auf der Terrasse! Sie sah sooo süß aus und hat sich so abgemüht um da rauf zu kommen! Ist ja auch wirklich nicht so einfach! Als ich sie dann runter kommandierte, machte sie ein ganz zerknautschtes Gesicht, hat sich hingelegt und so lieb mit ihren wunderschönen Augen geschaut das ich es fast nicht mehr übers Herz brachte!

Bis zum nächsten Mail!

Ganz liebe Grüsse an alle sendet

Mona aus Linz

 

20.06.07

Hallo Herr Scheibenzuber,

 
ich wollte mich doch mal melden und eine kleine Info schicken.
Wir haben den kleinen 'Wurstl' auch Sam getauft, da uns der Name schon immer gefiel und Kurt meinte, dass ja 500 km zwischen dem großen Sam und dem kleinen Sam liegen. Wir hoffen, dass es Sie nicht stört.
Am Sonntag  sind wir gut zu Hause angekommen, allerdings war mit Schlafen nichts - höchstens 2 Min. pro 1/4 Stunde. Sam ist der Liebling aller, tagsüber verbringt er die meiste Zeit im Büro bei Kurt oder ist mit auf Kundenbesuch. Autofahren findet er prima, besonders auf dem Beifahrersitz - hier arbeitet er sich vom Kofferraum über die abgeklappte Rückenlehne - die Öffnung ist eigentlich mit einem Transportnetz geschlossen - durch bis zum Vordersitz.
Zwischenzeitlich frißt er fast auch seine 3 Port. (50g) Futter auf.
Was ganz besonders zu erwähnen ist - bis jetzt ist ihm noch kein 'Missgeschick' in der Wohnung passiert.
 
Übrigens hat unser Tierarzt - bei dem Sam auch schon seinen Vorstellungsbesuch absolviert hat - auch schon von Ihnen gehört. ...nur Gutes.
 
In diesem Sinn verbleibe ich mit vielen Grüßen bis zum nächsten Mal

Iris S. 

PS: Leider habe ich es bisher noch nicht geschaft ein richtig scharfes Bild von Sam zu bekommen.
10.06.2007

     

Hallo Herr Scheibenzuber,

 
anbei ein paar Bilder von unserer Josi, ist wirklich ein lieber Hund, halt immer hungrig und anhänglich, macht sich in der Hundeschule gut und selbst die Tierärztin schwärmt von Josis edlen Figur und ihrem Wesen.
 
Grüße aus Hummeltal
 
Stephan P.
 

08.06.2007

Hallo Familie Scheibenzuber, 

nach langer zeit wollte ich mich mal wieder bei Ihnen melden.
Unserem Hund geht es sehr gut, er verträt das neue Trockenfutter hervorragend, es gab auch keine Probleme bei der Umstellung.
Vor  4 Wochen wurde er kastriert was er auch super überstanden hat.

Mit freundlichen Grüßen

Winfried K.

28.05.2007

     

Lieber Erwin,

 
hab doch glatt die Bilder beim letzten Email vergessen. Sorry!
Also hier sind jetzt wirklich, die "Bilder vom Franz".
Wir wünschen Dir und Deiner Familie noch schöne erholsame Pfingstferien.
Die zweite Pfingstferienwoche verbringen wir mit Freunden, Kindern und zwei Hunden in Dänemark in einem großen Ferienhaus.
Wir sind schon sehr gespannt drauf!
Bilder und ein kleiner Bericht, wies mit dem Franzl und der Freia (Hundefreundin) so war, schick ich Dir.
Bis dahin - alles Gute.
Liebe Grüße sendet Dir
Gabi mit Familie und dem Franz!

 

25.05.2007

  

  

Lieber Erwin Scheibenzuber,

lange haben wir keine neuen Fotos mehr geschickt… Deshalb hier die neuesten Fotos von Lucy, die mit großer Begeisterung durch Reifen springt, über Wippen rennt, über Planken balanciert und die Leckerlies der Welpen aus den langen Röhren futtert. Dann kann es schon mal ein bisschen länger dauern, bis sie bei der Agility wieder auftaucht… Ja Sie macht sich wirklich gut und bereitet sich sehr gewissenhaft auf die Begleithundeprüfung vor. Dann werden wir die Korken knallen lassen.

Viele herzliche Grüße und bis bald,

Ihr Eric W.

23.05.2007

  

  

Hallo,

wie geht’s?!?

 Anbei ein paar Fotos aus unserem Italienurlaub! Es dürfte klar sein, welcher Hund schöner ist… J

Viele Grüße

 Carolin

20.05.07

Lieber Herr Scheibenzuber,

soeben ist unser kleiner Vampir eingeschlafen und ich komme dazu, Nachricht zu geben.
Abgesehen davon, daß wir bis auf ein paar wenige Schlafstunden bis spät abends mit dem kleinen Teuferl beschäftigt sind, ist sie überaus brav.
Bis auf ganz wenige Male haben wir die Verdauung im Freien im Griff.
Die ganze lange Autofahrt war Enna ausnehmend brav, ein wenig Spiel und Schlaf haben sich abgewechselt.
Nachts schläft sie von 10,00 bis 5,00 Uhr durch, dann geht´s zur Toilette ins Freie, anschließend schläft sie weiter.
Die beiden anderen Hunde sind sehr reserviert, spielen nicht mit ihr, haben sich aber bereits mit ihrer Anwesenheit abgefunden, beschnuppern sie manchmal und lassen sich von ihr verbellen, falls man diese hohen Laute bereits als Bellen bezeichnen kann.
Vielen Dank für Ihre nette Obsorge bei unserem Abholbesuch.
In Bälde, werden Fotos von unserem Star folgen.

Bis dahin herzliche Grüße an Sie und Ihre liebe Familie
Helene P.

16.05.2007

Hallo Mama (Jessy),

weist du noch heute vor 1 Jahr ..... ja heute vor 1 Jahr bin ich und natürlich meine anderen Geschwister zur Welt gekommen :-))
Danke das du für mich solch super liebe Eltern ausgesucht hast !!! Vielleicht sehen wir uns bald wieder.

Wau Wau
deine Maya
 

14.05.2007

     

  

Lieber Erwin!

Erst einmal DANKE für Deine Ratschläge! Es funktioniert! Sie hat fast aufgehört so lästig zu beißen! Hier mal wieder die neuesten Bilder von unserer süßen Hera!

Melde mich bald wieder mit einer längeren Mail! Bin etwas im Stress zur Zeit!

Ganz liebe Grüsse von uns allen soll ich ausrichten!

Lg, MONA

 

10.05.2007

     

     

Hallo Herr Scheibenzuber,

 
obwohl´s der Tiroler Winter dieses Jahr nicht ganz so gut mit uns gemeint hat, haben wir die ein oder andere Skitour geschafft. Bis jetzt haben wir noch keinen Berg, der zu hoch und keine Tour, die für mich zu lang war gefunden. Auch hab ich inzwischen gelernt, dass ich meine Kräfte ein wenig einteilen muss, weil ich runter auch wieder laufen muss und alle anderen zwei "Brettln" dafür haben ;-) ... .

Ich hoffe, nächstes Jahr gibt´s wieder gaaaanz viel Schnee!

 
Liebe Grüße aus Tirol
Zizou
06.05.2007

     

Hallo Erwin,

ich möchte nun endlich mal ein paar Fotos von Quando, jetzt Jerry senden.
Wenn alles klappt werden wir auf einen Sprung mal vorbei kommen.
Dann könnt Ihr die Entwicklung von Euerem Hundes selbst sehen.

Wir wünschen Euch noch einen schönen Sonntag.

Undine und Matthias aus Cottbus

06.05.2007

Kitty aus München

  

06.05.2007

Hallo Herr Scheibenzuber,

viele liebe Grüße aus dem sonnigen Nürnberg!

Wollte Ihnen nur kurz mitteilen, dass sich unsere Paula prima entwickelt und wir uns jeden Tag neu freuen, dass wir sie haben.

Unsere "kleine Dame" hat morgen wieder Unterricht zur Fährtensuche und sonstigen spannenden Spielen für junge Hunde. Sie ist, lt. unserer Hundelehrerin eine tolle und gelehrige Hündin, mit der es richtig Spaß macht, zu "arbeiten".

Viele liebe Grüße,

Ihre Gudrun D. und Karen R.
 

05.05.2007

Hallo!!!!!

Mein name ist sarah und ich bin gerade auf eure homepage gelanden und wollte euc nur sagen....

Das mir das was ich da so gesehen habe sehr gefallen hat... und das hunde gehege ist einfach der hammer....sowas habe ich noch bei keinem züchter gesehen...

also ein großes kompliment an euch und noch viel spass bei der hunde zucht.....

Ich habe auch einen Golden Retriever....der gerade papa geworden ist...und ich bin mega stolz auf ihn

lg sarah

05.05.2007

     

Hallo Fam. Scheibenzuber,

ich wollte Ihnen ja schon lange mal Bilder schicken.
Nun hab ich ein paar Bilder beigefügt, denn es wird Sie ja sicherlich interessieren, was aus den Rabauken geworden ist.
Am 15.12.04 haben wir Simba jr. Bei Ihnen Abgeholt.

Der Vater ist Simba sen.
und die Mutter Gina.

Er ist ein wunderbarer Hund!
Als unsere Tierärztin die Herkunft des Tieres erfragte und ihn zum ersten mal untersuchte, hat sie ein Lob für den Züchter ausgesprochen.

Schon bald gingen wir zur Hundeschule in Regensburg. Mit Erfolg.

Er hat die Begleithundeprüfung abgelegt.
Die erste Erkenntnis war: Wenn man nicht konsequent den eigenen Willen durchsetzt, würde er wieder versuchen seine Grenzen auszuloten.
Er hat auch diese Eigenheit, die seine Mutter Gina hatte, dass er den Menschen immer schnurgerade in die Augen schaut, egal wie nahe er vor einem sitzt.

Es ist auf alle Fälle eine Bereicherung einen solchen treuen Weggefährten zu haben und wir würden Ihn auch nicht mehr hergeben.

Liebe Grüsse

von der Fam. H. aus Laaber

01.05.2007

     

     

     

  

Lieber Erwin!

Ich hoffe ihr hatten einen so schönen Mai-Anfang wie wir hier! Es ist als hätten wir den Frühling übergangen und sind gleich zum Sommer gekommen! J

Ich hoffe auch, euch allen geht es gut!

Hier sind auch mal wieder die neuesten Bilder von unserer Kleinen! Es geht ihr wie du siehst blendend! Sie hält uns alle auf Trab! Ihr Lieblingsspielzeug ist das blaue, das wir damals mit im Stall hatten! Jessy hat es total zerbissen, aber genau das gefällt Hera! J

Hera ist schon so gut zu Hause integriert, dass wir am Samstag auch schon mal die Welpenschule probiert haben! Es hat ihr mächtig gefallen! Dir haben dort extra ein Planschbecken aufgestellt und Hera hat sich drüber her gemacht! J

Danach wie du auf den Bildern erkennen kannst war sie total erledigt!

Ihr Lieblingsschlafplatz über Tag ist die Treppe! Da haben wir alles weich ausgelegt damit sie sich beim runterkullern nicht weh tut! Auf der Hollywoodschaukel liegt sie auch ganz gern, aber auch auf mir liegt sie gern und schnauft mir ins Ohr! J So lange sie noch klein ist geht’s ja noch, meist liegt sie aber zu meinen Füßen!

Fressen tut sie auch sehr brav! Sie macht schon sehr brav sitz und bringt mir auch schon ihren Apportier-Dummy! Ging alles wie von selbst! Sie ist ja soo gescheit!  J

Liebe Grüsse an alle und auch an Helga!

Bis zum nächsten Mail!

MONA

02.05.2007

           

Hallo Herr Scheibenzuber,

 
anbei wie versprochen die Bilder von Jule- wie gefällt Sie Ihnen?????!!!
 
Liebe Grüße
 
Stephanie
01.05.2007

        

Hallo Erwin,

jetzt bin ich schon eine ganze Zeit bei Miriam und Chris. Mir gefällt es hier sehr gut. Alle spielen mit mir, nur die Katze verhält sich noch etwas merkwürdig. Wenn ich nur ein wenig belle, macht die einen riesen Bogen um mich. Ich gehe jeden Samstag fleißig in die Welpenspielstunde. Neulich stoß ein anderer Goldie zu unserer Gruppe. Dieser hatte sehr sehr langes Haar für sein Alter und der "Hundelehrer" fragte, ob dieser wirklich reinrassig ist. Darauf hin zeigte er zu mir und sagte, "so sieht ein richtiger Goldie aus"! Ich glaube meine Besitzer waren richtig stolz auf mich. Miriam und Chris unternehmen viel mit mir. Ich glaube die wollen, dass ich viele neue Gerüche kennen lerne. So war ich z.B. schon im Tierpark, wo mir der Esel einen dicken Schmatzer aufgedrückt hat. Meine erste Dusche habe ich auch schon hinter mir. Nach einem Spiel mit meinem besten Freund Atila hatte ich kurzzeitig mein Blondes Fell in Braunes eingetauscht. War aber halb so schlimm.

Anbei schicke ich Dir Fotos von mir.

P.S. Das mit dem Bayern-Schal war nicht meine Idee!!!

Ich hoffe das ich Dich mal wieder Treffe.

Lieben Gruß auch von Miriam und Chris

BEN

30.04.2007

  

Liebe Familie Scheibenzuber,

 
ich wollte mich auch 'mal kurz bei Euch melden und sagen, dass es mir hier im Allgäu wirklich gut geht ! Macht Euch also keine Sorgen und grüßt mir meine Eltern (Jessy + Sam). Ich lasse bald wieder was von mir hören, bis dahin,
 
Eure Nelly !
29.04.2007

Guten Morgen liebe Bianca und lieber Erwin,

wollte mich mal kurz melden und Euch sagen, dass es mir total gut geht. Die Autofahrt war kein Problem, denn ich habe sie verschlafen.
Als ich mein neues Zuhause erkundete, vergingen keine zwei Minuten und ich war nass. Hier ist nämlich ganz viel Wasser und keiner schimpft
wenn ich mich bade, toll was!! Gestern hatte ich schon Hundebekanntschaften gemacht und ich muss sagen, sie sind alle sehr nett. Das Gassi gehen
mit Leine geht schon sehr gut und meine Geschäfte verrichte ich natürlich draußen. Heute Nacht habe ich durchgeschlafen und wurde natürlich voll
gelobt. So jetzt mach ich Schluss, denn der Gartenteich ruft. Bilder sendet mein Frauchen demnächst. Macht Euch keine Sorgen um mich mir geht
es sehr gut hier.
Liebe Grüße an meine Mama und meinen Papa und nätürlich an Xenia und Nina!

Euer Conner mit Kerstin, Thomas, Rene, Nadine und Oma

28.04.2007

     

Hallo Herr Scheibenzuber,

wie versprochen schicke ich Ihnen aktuelle Bilder von Maya.

Wünsche Ihnen und Ihrer Familie noch ein schönes Wochenende.

Viele liebe sonnige Grüße aus dem Saarland

Susanne Sch. und Familie und ein fröhliches Wau Wau von Maya

PS: Auf einem Bild ist Maya mit ihrem Freund Coda (Flat Coated) abgebildet.

23.04.2007

Das ist das neueste Bild von den Zweien...

Lieben Gruß

Alex, Stephan, Yannik und Simba

20.04.2007

 

Hallo liebe Familie Scheibenzuber,

Glückwunsch zu den schönen Welpen. Immer wieder schaue ich auf die Hundeseite um zu sehen, was es bei Euch neues gibt.

Mausi geht es gut, nur gestern hatte ich meinen Fips (Kater) zu beerdigen, er ist wider erwarten, was er sonst nie gemacht hat, über die Bahngleise gelaufen.

Das war leider tödlich für ihn.

Nun hat Mausi keinen Kuschelpartner mehr.

Ich habe zwar grade 4 junge Kätzchen von eine Mieze, die ich genommen habe, weil sie mißhandelt wurde, vielleicht ist ja da wieder ein "Schmusepartner" dabei.

Wünsche Euch alles Gute für den Nachwuchs und die Familie.

Ganz liebe Grüße

Renate Steiner

Das eine Bild zeigt sie noch mit Fips, das andere vom Jan. mit der Hündin von meinem Bekannten (die ist etwas gut beinand)
 

17.04.2007

     

     

     

  

Lieber Erwin!  

Ich hatte wunderschöne 9 Wochen bei Euch zu Hause mit meiner Mami und meinen Geschwistern! Ich war etwas traurig als die meisten geholt wurden,
ich dachte mir, mich holt vielleicht keiner! Aber dann kam der 11. April und dann kamen die lieben Leute die mich immer zu besucht haben! Ich hab so gehofft,
dass ich bei ihnen Leben darf und sie haben mich wirklich bei sich aufgenommen! Ich musste zwar von meiner Mami Abschied nehmen, aber die neue Familie
(Anne, Mona, Susen, Hartwig, Hajo und Andrea) hat sich so um mich gekümmert, da war der Schmerz schnell vergessen!  

Auf der Autofahrt nach Linz (da wo ich jetzt wohne) musste ich mich dreimal übergeben! Das war vielleicht ne holprige Fahrt! Nach 2 Stunden war ich dann
endlich in meinem neuen zu Hause und dort hat auch schon jemand auf meine Ankunft gewartet! Es waren Hajo und seine Frau Andrea! Hajo hat mich gleich
mal in den Arm genommen und geknuddelt (siehe Foto). Die beiden haben sich auch sehr gefreut!

Zu Fressen bekam ich auch gleich was und dann, war ich total erledigt und ging erst mal schlafen auf meiner kuscheligen Welpendecke! Es gibt im Haus gleich
vier davon, echt super!  

Am ersten Tag dann habe ich mal genau den Garten inspiziert und ich hab total viele Gänseblümchen und Spielzeug gefunden! Der Garten ist riesengroß (siehe
Foto) ich darf da machen was ich will, ob graben, rennen oder schlafen alles ist erlaubt! Eine richtige Spielwiese nur für mich! Dann ist da noch ein mächtiges
großes Wasser! Die anderen sagen glaub ich „Schwimmbad“ dazu! Ich finde das auf alle Fälle gut, weil ich dann im Sommer herumplanschen kann! Ich habe
einen schönen Futterplatz, mit einem Bilder von mir und da steht sogar geschrieben: „The Worlds Best Dog Eats Here!“, das macht mich natürlich sehr stolz.

Mona, Hajo und Andrea haben dann eine Schaukel aufgebaut! Ich hab da erst mal meinen Platz festgelegt und hab ganz lieb und unschuldig gekuckt, damit
mich keiner runterholt und siehe da, es hat funktioniert! Ich darf auf die Schaukel und auf die Liegen! Super!

Mein Schlafplatz gefällt mich auch sehr gut! Mona sagte ich darf immer in ihr Zimmer kommen, wann ich möchte! Das Bett ist zwar verboten, genau wie das
Sofa, aber das macht mir nichts! Ich hab in Monas Zimmer eine schöne kuschelige Decke bekommen und die reicht mir! Mona ist ja da, wenn ich mich mal
alleine fühle! Mein Hundekorb ist auch schön, aber zurzeit schlafe ich lieber bei Mona (siehe Foto)!

Heute hab ich ein bisschen mit dem Gartenschlauch gespielt und Mona hat auch gleich ein Foto gemacht, sie meinte ich sehe aus wie ein kleines Teufelchen!
Okay, ab und zu bin ich vielleicht eines, aber ich versuche immer wieder brav zu sein und weil alle so lieb mit mir sind, mich knuddeln und schmusen, habe ich
gleich von Anfang an meine Geschäfte im Garten gemacht! Oh, das hättest du hören sollen! Die haben sich alle riesig gefreut und das hat mich dann auch
gefreut!
J

Viele Freunde kommen um mich zu besuchen und bringen mir Spielzeug mit! Mel kommt am meisten und bleibt immer ganz lange bei mir und knuddelt mich
viel, das gefällt mir! Nachbarn kommen auch oft vorbei nur um mich zu sehen! Ich bin in meiner Siedlung schon sehr bekannt, obwohl ich noch nicht so weit
laufen kann! Wenn ich nicht mehr kann oder will, dann trägt mich immer wer nach Hause, aber jeden Tag gehe ich ein Stück weiter und erkunde die Gegend!
Es ist echt spitze hier!  

Eine Nachbarin hat mir gestern gesagt: „Du weißt es jetzt noch nicht, aber später wirst du es wissen! Du hast den besten Platz bekommen“! Vielleicht weiß
ich es wirklich noch nicht, aber was ich weiß ist, das es mir bis jetzt sehr gut gefällt hier, alle haben mich sehr lieb, passen sehr gut auf mich auf und ich
kann fast machen was ich will! Ich denke das ist gut so!  

Bitte richte meinem Papa Sam und meiner Mama Jessy ganz liebe Grüsse aus von mir und vergiss auch bitte Bianca, Nina und Xenia nicht!

Bis bald,

Deine kleine Hera

 Ps.: Danke, das du so eine liebe Familie gefunden hast für mich! Ich glaube ich bin der glücklichste Hund auf der ganzen großen weiten Welt! J

 

17.04.2007

     

Werte Zuchteltern, 

einigermaßen problemlos bin ich in meinem neuen Zuhause angekommen.
Zuerst wurde alles Inspiziert, am besten hat mir der große Garten und die große Tanne gefallen.
Dann wurde für mich ein geeigneter Schlafplatz gesucht. Herrchen und Frauchen einigten sich auf das Arbeitszimmer.
Da ist es schön ruhig und dort fühle ich mich auch wohl. Schlafzimmer und Wohnzimmer sind für mich tabu.
Das stört mich aber nicht, da ich durch das Esszimmer in den Garten flitzen kann. Da ich dort mein kleines sowie auch großes Geschäft verrichten muss. Immer öfter klappt es, ab und zu geht auch ein Pfützchen daneben. Was mich am meisten stört, dass ich nach dem Mittagessen einen Spaziergang machen muss und zwar an der Leine. Herrchen und Frauchen lassen da aber nicht nach, sie locken mich mit Leckerlie bis ich an der Tauber bin. Ach ja das Wasser
fasziniert mich, nur so oft darf ich nicht rein gehen da schimpft Frauchen mit mir.
Beim Tierarzt in Rothenburg war ich auch schon, Fieber messen und Spritze kein Problem, dass packt ein richtiger Welpe doch weg. Nur mit der Wage habe
ich es nicht so, immer wollen sie mein aktuelles Gewicht wissen. Nun ja, ich wiege jetzt 7.0 Kg, trotzdem bin ich noch nicht so dick wie der kleine Knut.
Herrchen und Frauchen meinen es ganz besonders gut mit mir, wenn ich aufgestanden bin, kann ich mich vor Streicheleinheiten kaum retten, was mir nicht
ganz unangenehm ist, besonders liebe ich die Streicheleinheiten am Bauch.

Nun sende ich Euch noch ein paar aktuelle Bilder von mir.

Einmal als ganz lieber Hund und eins wo ich mich so richtig austobe.

 Liebe Grüsse

von Eurer Cindy

 

17.04.2007

Hallo Herr Scheibenzuber,

bei den neuen Fotos bekommt man direkt Lust auf  einen Doppelpack. Liebe Grüße auch von Einstein, er liegt mir gerade (wie üblich) zu Füßen, wenigstens
einer von meinen Männern, der das tut….

Liebe Grüße aus dem Schwabenland und nochmals tausend Dank für einen sooooooooooooo tollen Hund. 

Regina O.

17.04.2007

     

  

Hallo lieber Erwin,

so, jetzt muss ich Dir doch mal wieder schreiben.
Immerhin war heute ein bemerkenswerter Tag in Poldis kurzem Leben: wir waren heute das 1. Mal am Baggersee!
So richtig schwimmen wollte er zwar noch nicht - aber gefallen hat es ihm mit Sicherheit (siehe Fotos).

Jetzt ist der Kerl schon ganze 8 Monate alt und es geht im, glaube ich zumindest, blendend!
Er ist ein Goldstück - auch wenn er uns manchmal zur Verzweiflung bringt, wenn er nicht hören mag! Tja, typisches Flegelalter ;o)
Aber wir gehen fleißig zu einer sehr guten Hundetrainerin und lernen viel und schnell, so dass wir das bald hinbekommen.

Hoffen, dass es Dir/Deiner Familie gut geht.

Sei ganz herzlich gegrüßt und bis bald

Deine Anja & Sandra & natürlich POLDI

15.04.2007

     

     

Hallo Erwin,

haben Euch zwar grad erst ne eMail geschickt, aber es gibt eine großartige Neuigkeit.
Unsere Kyra hat heute ihre ersten richtigen Schwimmzüge gemacht. Also nicht nur wie sonst ein, zwei Züge, sondern gleich ein paar Meter ist sie geschwommen unsere Kleine.
Wir haben´s also nach viel Dummyübung doch noch geschafft sie komplett ins Wasser zu bekommen. Bisher ist sie ja immer gleich ans Land zurück wenn sie den Boden unter den Füßen verloren hat, oder hat um Hilfe gewinselt.
Für uns ist also heute ein großartiger Tag.
Und für Kyra wahrscheinlich noch viel mehr, denn einen "Nachteil" hat das Ganze ja: jetzt wird sie wohl noch verrückter auf´s Wasser sein als sie es eh schon ist und wir kommen nie wieder mit einem trockenen Hund nach Hause.
(vorher waren´s ja nur die Füße und der Bauch, jetzt ist sie von unten bis oben pitschnass, inkl. Kopf, denn sie hat auch schon ihre Leidenschaft für´s tauchen entdeckt)
Aber was soll´s, wir sehen ihr ja eh bei allem was sie macht mit großer Freude zu, und das wird sich auch nicht so schnell ändern.
Viele Grüße noch an die Familie und bitte alles Gute nachträglich an Deine Frau und Deine Tochter weiterleiten.

Julia und Hansi

Ps.: vielleicht haut´s ja beim nächsten mal mit dem Besuch hin, vorausgesetzt ich schaff es mal dann anzurufen wenn keiner Geburtstag hat oder irgendwelche Feiertage sind.
Pps.: wenn´s so weitergeht kannst Du Dir schon bald ein eigenes Fotoalbum von unserer Kyra anlegen :) hihi!
 

13.04.2007

     

     

 

11.04.2007

     

Hallo liebe Familie Scheibenzuber! 

Wollte Ihnen mal die ersten Bilder von unserem „wilden“ Camillo zusenden.

Nach zwei Tagen war er schon stubenrein, schläft seit zwei Tagen alleine nachts im Wohnzimmer und an der Leine geht er auch schon fleißig. Die ersten
Hundebekanntschaften hat er nach kurzem Zögern schon gemacht, mit unserem Kater Campino freundet er sich auch so langsam an und unseren Widder-Hasen
Felix mag er sehr.

Also, er fühlt sich wohl, sein neues Zuhause und die Nähe immer bei der Familie findet er sichtlich klasse.

Viele Grüße von Familie R.

09.04.2007

        

Hallo liebe Familie Scheibenzuber,

 
frohe Ostern, wenn auch nachträglich! Hier anbei ein paar Bilder vom Oskar, der uns wirklich soviel Freude macht und der sich auch sehr wohl fühlt.
 
Die Bilder haben wir Ostern gemacht. Inzwischen macht Oskar entweder Männchen oder gibt freiwillig die Pfote, auch wenn man sich nur mit einem Fotoapparat davor stellt.
 
Liebe Grüße aus München
 
von Familie B. und natürlich Oskar

 

07.04.2007

           
        

Hi Fans im Bayerischen Wald,

Ich sag Euch, der Bayerische Wald ist zwar riesig und wunderschön, aber hier in der Umgebung gibt’s auch tolle Wälder mit wunderschönen wassergefüllten Traktorreifenspuren. Ich sag nur: Schlamm ist echt cool!

Tja, was kann ich so erzählen? Meine wöchentlichen Begegnungen mit den ganzen Welpen in der Welpenspielstunde sind nun leider zu Ende gegangen. Bald fängt ein Junghundekurs an; bin schon ganz gespannt. Zuletzt war’s aber auch ein wenig komisch mit all den kleinen Wutzgerles  in der Welpenstunde! Da hat man sich ja schon gar nicht mehr hinlangen getraut. Am meisten Spaß hat es mit einem gleichaltrigen Boxer gemacht und klar, mit meinem Bruder LEO, den wir zufällig dort getroffen haben. Da hab ich dumm geschaut, als der plötzlich auftauchte. Hat aber gegen mich keinen Stich gemacht: lag immer unten – na ja, sagen wir meistens unten, oder sagen wir oft, ihm zuliebe.

Herrchen hat jetzt was ganz tolles angefangen: er joggt mit mir. Anfangs ist er immer 2 Minuten gelaufen und dann wieder ganz langsam gegangen. Da bin ich immer voraus gerannt, hab mich umgedreht, wenn er nicht kam und ihn angebellt. Hat drei Tage gedauert, bis er kapiert hat, dass er mir zu langsam ist. Also Menschen lernen auch nicht schneller als wir Hunde. Jetzt rennt er schon eine dreiviertel Stunde mit mir und es macht tierischen (oder soll ich sagen menschlichen) Spaß.

Die letzten Tage war’s richtig schön hier. Da konnte ich mal den Garten entdecken. Frauchen habe ich geholfen, alle Wasserpflanzen aus dem Teich raus zu holen. Seltsamerweise hat sie das gar nicht gefreut. Dabei hatte ich alles sehr gleichmäßig über die Wiese verteilt, damit sie auch sieht, wie fleißig ich war. Hab ziemlichen Ärger gekriegt und musste auch noch im Körbchen bleiben, wo ich mich so angestrengt habe. Ich bin auch gleich zu ihr in den ersten Stock gelaufen, um ihr das zu erzählen. Aber da hat sie schon angefangen zu schreien, bloß weil ich klatschnass und voll mit Schlamm war. Aber wie soll man das ganze Zeug sonst denn aus dem Teich bekommen. Manchmal sind Menschen schrecklich unlogisch.

Übrigens kann ich schon eine ganze Menge von den Dingen, auf die Menschen so Wert legen: An der Straße stehen bleiben und hinsetzen (außer auf der anderen Seite ist ein Artgenosse oder ein kleines Menschenkind), liegen bleiben, wenn Futter gemacht wird und erst fressen, wenn es mir erlaubt wird (brutal schwer, da fang ich immer an zu zittern!), dieses komische orangene Paket wieder zu Herrchen bringen, wenn er es wegwirft (da gibt’s auch immer ein Leckerli. Auch so was komisches: wenn er das Ding nicht wegwerfen würde, könnte er mir das Leckerli auch gleich geben. Ich hab’s versucht und das Ding nicht geholt und mich vor ihn hingesetzt. Er hat’s aber nicht kapiert), Fuß gehen geht auch schon manchmal, aber eigentlich nur, wenn ich sowieso schon müde bin.

Tja, auf jeden Fall ist es richtig cool hier. Abends bin ich immer völlig k.o. und Herrchen kringelt sich immer vor Lachen, wenn ich es mir zu meiner wohlverdienten Ruhe bequem mache; aber so sind Menschen halt, da kann man nichts machen.

 

Grüße an alle, die mich noch kennen, an alle Scheibenzubers und natürlich an Mama,

 

Eure NORA

 

07.04.2007
Anmerkung von mir (Erwin): Da hauts mich ja fast "aus den Socken" - vielen Dank für das Kompliment!

Hallo Familie Scheibenzuber,

 
zuerstmal wollten wir ihnen sagen, das wir total begeistert sind von ihrer Arbeit mit den Hunden,
und vorallem wie die Hunde bei Ihnen leben dürfen. Da haben sich unsere 400 Kilometer bzw. 800 Kilometer 
richtig gelohnt.  Jetzt sind wir felsenfest davon überzeugt, den richtigen Züchter gewählt zu haben.
 
 
Im Geschäft haben wir es abgeklärt, wir könnten ab 30. Mai unseren Labrador abholen.
Sie können uns ja Bescheid geben, wie Sie im Urlaub sind und dann können wir uns auf ein Termin
einigen. Wie gesagt ab 30. Mai sind wir vollkommen flexibel.
 
Wir freuen uns schon auf neue Bilder von den kleinen Welpen.
 
Beim Namen haben wir uns jetzt auf
                                                           "SAMMY"
geeinigt.
 
Viele Grüße Ihre
 
Familie Tanski
 
15.03.2007

Guten Tag Familie Scheibenzuber!

Ich bin gerade zufällig wieder auf Ihre Website gestoßen und habe mir gedacht ich schicke Ihnen ein paar Fotos von unserer Bella, die wir im Mai 2001 bei Ihnen abgeholt haben und die übrigens am 18. März Ihren 6. Geburtstag feiert.
Bella fühlte sich nach der 3-stündigen Fahrt nach Österreich gleich wie zu Hause und hat uns bis heute nur Freude bereitet. Sie ist zwar nicht der gehorsamste Hund (was sicher auch an unserer mangelnden Disziplin in der Hundeschule liegt), aber dafür der Liebenswerteste.
Sie geht jeden Tag beim morgendlichen Spaziergang in einen kleinen Fluss schwimmen und macht das mit so einer Freude, dass es richtig Spass macht ihr zuzusehen!
Vielen Dank, dass sie uns so ein tolles Familienmitglied "geschenkt" haben!

Liebe Grüße aus Österreich,

sendet Familie Rauch
(Günter, Andrea, Carla, Vincent und natürlich Bella ;)
 

12.03.2007

     

Lieber Herr Scheibenzuber,

Aico ist nun seit drei Tagen unser neues Familienmitglied und man kann nur sagen, die Eingewöhnungsphase verläuft äußerst reibungslos und unkompliziert. Vom ersten Augenblick an hatten wir ein sehr gutes Gefühl und Aico benimmt sich, als wäre er schon seit Monaten bei uns. Kaum bei uns angekommen, eroberte er sich auch schon seinen Anteil am Sofa. Beim "Gassi gehen" zieht er schon nicht mehr so an der Leine, auch sonst ist er sehr lernwillig und in seinem ganzen Verhalten lieb und unproblematisch.
Kurz und gut: mit Aico haben wir einen sehr guten Griff gemacht und er mit uns hoffentlich auch.
Anbei noch ein paar Bilder von unserem Prachtkerl.

Ganz liebe Grüße
von den neuen (nach fünfjähriger Abstinenz),
stolzen Hundebesitzern

Brigitte und Peter

06.03.2007

     

Hallo Herr Scheibenzuber nach anfänglicher großer Skepsis( leben in der Stadt , Berufstätigkeit von Frauchen etc.) haben wir d. h. "Opa u. Oma"
Paula total ins Herz geschlossen. Wir freuen uns immer , wenn Paula Urlaub bei uns verbringen darf. Und der Stadthund genießt die Felder und den
totalen Auslauf in der freien Natur.
An bei ein paar Fotos von Paula .

Viele Grüße aus Regensburg u. Landsberg Monika u. Nici K.
 

06.03.2007

  

Hallo Erwin!!!

Wie geht es dir?
Uns geht es sehr gut vor allem Buddy genießt sein Hundeleben! Jeden Tag mehrmals Gassi gehn und vor allem mit einem kleinen Fußball herumtoben liebt er über alles - ok fast, denn fressen tut er immer noch am liebsten! Zur Zeit wiegt er 27,6kg und ist ein bildhübscher Bursche was wir jeden Tag von Leuten die ihn sehen zu hören bekommen! Nur Probleme bereitet er uns wenn er den Garten (Wiese) umgraben will. Bisher haben wir noch keine Lösung gefunden ihm das auszutreiben. Vielleicht weißt du einen Rat?

Ich schicke dir noch aktuelle Bilder von unserem "Riesenbaby", wie ihn die Tierärztin scherzhaft nennt:

Schöne Grüße an Deine Familie!!!

Mit freundlichen Grüßen aus der Rhön

Alexander + Familie
 

27.02.2007

  

Hallo Herr Scheibenzuber, 

so sieht es bei uns aus, wenn ich Sonntagsdienst habe und in der Klinik bin….

Liebe Grüße

Dr. Uwe O.

27.02.2007

Lieber Herr Scheibenzuber,

die Fahrt am Freitag mit Ben in sein neues Zuhause ist problemlos verlaufen. Im neuen Heim angekommen wurde alles erstmal genau in Augenschein genommen. Besonders begeistert ist Ben vom Garten, wo es viele neue Sachen zu entdecken und zernagen gibt. Seine besondere Liebe gilt den violetten Krokussen! Auch wurde Ben schon von vielen Nachbarn begrüßt.

In den ersten zwei Nächten musste Ben je nur einmal raus und seit der dritten Nacht schläft er bis 7 Uhr durch. Tagsüber wird herumgetollt, gespielt und geschlafen. Er ist ein liebenswerter und aufgeweckter Kerl, der uns viel Freude bereitet.

Gestern ging es nach München, wo er sich ebenfalls gleich heimisch gefühlt hat, Hauptsache sein Herrchen ist immer bei ihm.

Beim nächsten Bericht werde ich Ihnen ein paar Fotos mitschicken.

Viele Grüße

Manfred Sch.

26.02.2007

  

Hallo,
Chico und Helen verstehen sich einfach super, sie spielen und schlafen miteinander.
Er hat sich bei uns sehr schnell eingelebt und hört auch schon auf sein Namen.
Anbei die Bilder die ich versprochen habe.

Viele Grüße
Florian M.

Email vom 20.02.2007

     

Lieber Erwin!

Wir sind ganz verrückt nach unserer Kleinen! Hab gleich alle Fotos angesehen und die schönsten wollt ich ihnen gleich schicken! J

„Hera“ begeistert einfach alle und wir waren sehr von der liebenswürdigen Art von Jessy beeindruckt! Sie ist wirklich eine fürsorgliche und wunderschöne Hundemama! J Wir sind stolz und happy eine von ihren Mädchen zu bekommen!

Ich weiß, es sind sooo viele Fotos, ich konnte mich leider nicht entscheiden welche wirklich die schönsten sind, aber von über 100 Bildern die ich schon gemacht habe, war das ja auch nicht so einfach!

Das rosa Hundegeschirr hab ich auch schon besorgt! Das wird ihr ganz sicher passen! J

Ich hab auch schon einen neuen Termin, an dem wir gern kommen würden! Eigentlich jeden Tag, aber da dies ja nicht möglich ist *g*! Dachte ich an den 3. März in der Früh! Ich rufe sowieso noch an, aber damit sie bescheid wissen und mir irgendwann, wenn’s ihnen passt, bescheid geben können, ob das auch in Ordnung geht!

Bitte Jessy einmal ganz fest knuddeln und Sam natürlich auch! *g*

Danke für den schönen Freitag-Nachmittag bei Ihnen und den Hunden!

Lg, Mona

 

Hier die vorangegangene Mail vom Dezember 2006

     

Lieber Hr. Scheibenzuber!

Im Jahr 1995 haben wir bei Ihnen die Golden Retriever Hündin „Kandy“ gekauft! Sie hat uns die fast 12 Jahre begleitet und war ein ausgesprochen lieber Hund!

Sie hat bei uns ein warmes und liebevolles Leben gehabt! Sie war unser Mittelpunkt und hat uns sehr viel Freude und Leben in unser eigenes Leben gebracht! Leider ist sie uns am Dienstag dem 28.11.06 verstorben! Sie hatte Krebs und wir konnten ihr  nicht mehr helfen! Auf ihrem letzen Weg haben wir sie begleitet und nicht im Stich gelassen! Jetzt steht ihre Urne auf unserem Kamin, sie ist wieder zu Hause! Gern hätten wir sie noch 20 Jahre gehabt, aber leider wäre das sowieso nicht möglich gewesen!

Es ist wie es ist! Trauer vergeht!

Ich kam nicht drum rum auf ihre Homepage zu schaun und die Welpen sind entzückend! Jetzt im Moment ist dir Trauer um „Kandy“ noch zu frisch um einen neuen "Gefährten“ zu suchen! Aber vielleicht schicken sie mir eine Mail, falls sie wieder neue Welpen haben! Ich möchte auf jeden Fall wissen was sie aktuell haben!

Danke für den lieben Hund!

Lg, Mona L.

Ps.: Anbei  Fotos von unserer süßen Maus

Email vom 19.02.2007

Zur Erklärung:
Colin ist ein Labradorwelpe der in der Nähe von Travemünde sein neues Zuhause gefunden hat.
Nina und Xenia sind unsere Töchter, die natürlich bei der Welpenaufzucht helfen und auch mal aus einem Buch vorlesen bis die Welpen eingeschlafen sind :-)

  

Liebe Nina, liebe Xenia

ich bin gut in meinem neuen Zuhause angekommen. Die Autofahrt war überhaupt nicht schlimm. Ich habe fast die ganze Fahrt verschlafen.

Eigentlich wollte ich euch schon gestern schreiben. Aber mein neues Frauchen war so müde. Die erste Nacht war wohl sehr anstrengend für sie. Ich musste fast jede Stunde raus. Das wollte mein neues Frauchen nicht verstehen. Aber diese Nacht hat es schon viel besser geklappt. Ich brauchte gar nicht viel sagen und schon waren wir draußen. Jetzt bin ich natürlich schon wieder müde.

Die beiden Katzen habe ich schon kennen gelernt. Mit Tina hatte ich gestern fast einen kleinen Zusammenstoß. Aber sie scheint auch sehr lieb zu sein. Außerdem ist sie neugierig und möchte mich wohl näher kennen lernen. Flo ist da etwas zurückhaltender. Sie bleibt auf Abstand. Na ja, was will man nach der kurzen Zeit erwarten.

So Xenia und Nina, jetzt will ich noch etwas schlafen. Ich wollte euch nur schreiben, dass es mir sehr gut geht. Ich folge meinem neuen Frauchen schon auf Schritt und Tritt. Sie muss aufpassen, dass sie nicht über mich stolpert. Wenn sie aus dem Zimmer geht, fange ich gleich an zu jaulen. Sie muss mich doch mitnehmen. Manchmal vergisst sie das anscheinend.

Im Laufe der Woche schicke ich euch Fotos.

Liebe Grüße

Euer Colin

Mail vom 19.02.2007

    

Lieber Erwin Scheibenzuber,

es lohnt sich auf jeden Fall, beim Spaziergang mit Lucy immer eine Kamera dabei zu haben. Der Schäferhund war nur sehr, sehr kurz der Chef im Ring, bis er mit heraushängender Zungen zugeben musste: Das kleine schwarze Biest ist schneller. Auch der Stock, den sie sich dann geschnappt hat, hat recht flott aufgegeben – und ist nach kurzem Knuspern in unserem Ich-bin-schon-wieder-hungrig-obwohl-ich-doch-grad-erst-gegessen-hab-Labrador verschwunden. Zum kleinen Teil natürlich nur...

Herzliche Grüße,

Eric mit Sandi und Lucy

 

Email vom 19.02.2007

Hallo Herr Scheibenzuber,

 
wir haben die erste Woche mit Jule gut überstanden. Die Fahrt nach Hause war sehr stressig, Jule hat kurz nach der Abfahrt 60 min lang ständig gebrochen; als dann der Magen leer war konnte ich Sie beruhigen und Sie hat dann fest bis zum Schluss geschlafen.
Seit 3 Tagen mache ich mit Ihr Bindungsspaziergänge, die wirklich ganz toll verlaufen und man merkt in der Tat, wie schlau so ein kleines Kerlchen schon ist. Gott sei Dank konnte ich mir gute Tipps zwecks Erziehung bei einer Trainerin holen, die wir auch gleich mit Erfolg schon durchsetzen konnten( Anspringen, Buddeln im Garten, der Hund geht als letzter aus der Tür usw.)
Am Mittwoch gehts dann in die Welpengruppe des DRC und ab Samstag in eine gemischte Welpengruppe.
Trotz vieler neuer Reize und Befehle, glaube ich, fühlt sich unsere Maus sehr wohl in ihrem neuen Rudel ( siehe Bild)
Auch die Stubenreinheit ist bei uns schon sehr weit, Jule meldet sich mit einem kurzen Fiepsen und macht dann ihr Geschäft schon darußen, sogar mit kurzer(!!!!) Leine. Nachts schläft sie im Wohnzimmer alleine durch und auch hier ist sie fast schon stubenrein( und das nach esrt einer Woche!!!)
Trozdem glaube ich ist unsere Jule kein Sensibelchen, ein fester Griff in den Nacken macht ihr relativ wenig aus, Sie begreift zwar sehr schnell, doch mit einer Ignoranz komme ich wohl bei Ihr schneller ans Ziel. Auch kann man gut beobachten, dass Sie Ihre Schnauze gerne in den Wind steckt um Fährte aufzunehmen, hier sehe ich mich schon fleißig im Dummy- Training, ich vermute, dass Sie sehr arbeitswillig ist und das Training braucht.....( Ich glaube Sam hat doch so eine tolle Ausbildung, wurde hier vielleicht etwas weitergegeben???)
Das waren jetzt mal meine ersten Eindrücke der Woche, ich werde mich in Abständen bei Ihnen melden und berichten!!!!!
 
Mit lieben Grüßen aus der Pfalz
 
Ihre Stephanie

 

Email vom 19.02.07

Liebe Nina, liebe Xenia,

ich bin gut in meinem neuen Zuhause angekommen. Die Autofahrt war überhaupt nicht schlimm. Ich habe fast die ganze Fahrt verschlafen.

Eigentlich wollte ich euch schon gestern schreiben. Aber mein neues Frauchen war so müde. Die erste Nacht war wohl sehr anstrengend für sie. Ich musste fast jede Stunde raus. Das wollte mein neues Frauchen nicht verstehen. Aber diese Nacht hat es schon viel besser geklappt. Ich brauchte gar nicht viel sagen und schon waren wir draußen. Jetzt bin ich natürlich schon wieder müde.

Die beiden Katzen habe ich schon kennen gelernt. Mit Tina hatte ich gestern fast einen kleinen Zusammenstoß. Aber sie scheint auch sehr lieb zu sein. Außerdem ist sie neugierig und möchte mich wohl näher kennen lernen. Flo ist da etwas zurückhaltender. Sie bleibt auf Abstand. Naja, was will man nach der kurzen Zeit erwarten.

So Xenia und Nina, jetzt will ich noch etwas schlafen. Ich wollte euch nur schreiben, dass es mir sehr gut geht. Ich folge meinem neuen Frauchen schon auf Schritt und Tritt. Sie muss aufpassen, dass sie nicht über mich stolpert. Wenn sie aus dem Zimmer geht, fange ich gleich an zu jaulen. Sie muss mich doch mitnehmen. Manchmal vergisst sie das anscheinend.

Im Laufe der Woche schicke ich euch Fotos.

Liebe Grüße

Euer Colin

Email vom 16.02.2007

  

Hallo Ihr Lieben Scheibenzubers!
 

Ich wollt mich endlich mal bei Euch melden und Euch mitteilen, dass ich mich in meiner neuen Heimat sehr gut eingelebt habe und ich meine "Pflegeeltern"  ganz schön auf Trapp halte :-)
Naja, sie nerven mich ja auch die ganze Zeit mit irgendwelchen Erziehungsmaßnahmen...notgedrungen mache ich auch meistens mit....dann bekomme ich auch immer kleine Belohnungen, aber die halten sich mittlerweile auch in Grenzen, weil ich sonst zu bummelig werde :-) Aber das Lernen macht sehr viel Spaß weil wir danach immer ganz ausgiebig spielen und herumtoben :-)
In der Welpenschule hab ich auch schon ein paar Kumpels kennengelernt mit denen ich super gut auskomme...aber nach diesen 2 Stunden üben und spielen bin ich sowas von fertig, dass ich meistens schon um halb 6 abends einschlafe und die ganze Nacht durchschnarche. Naja, muss ja auch mal sein.
Ansonsten hab ich gerade nichts zu berichten und liege unter dem Tisch und mach mich sauber, weil wir gerade beim Gassi-Gehen waren und da wars besonders dreckig....aber da steh ich ja drauf :-)
 
So, ich hau mich jetzt aufs Ohr und wünsch Euch alles Gute und wir sehen uns bestimmt im Sommer bei Euch im Grünen.....ach ja, fast hätt ich´s vergessen....ganz liebe Grüße von Alex & Illo :-)
 
Liebe Grüße Eure Frieda
 
P. S. Ein paar Bilder hab ich auch mitgeschickt, damit Ihr sehen könnt wie groß ich schon geworden bin :-) Das Futter von Euch schmeckt mir übrigens auch ganz lecker :-)

 

Email vom 11.02.2007

     

Hallo liebe Familie Scheibenzuber!!

Nun ist unser kleiner Leo schon 10 Wochen alt und auch nicht mehr so klein wie vor 2 Wochen!!
Wir haben eine wunderschöne Zeit mit Leo.

Er ist ein kleiner Frechdachs und testet momentan seine Grenzen aus, nichts ist sicher vor ihm und alles ist soooo schön zum rumbeißen.

Ein ganz schlaues Bürschchen ist er noch dazu. Schon mit 10 Wochen beherrscht er "Sitz", "Komm" und nun langsam lernen wir "das Pfötchen zu geben" und im Körbchen zu bleiben.

Anbei ein paar nette Fotos von unserem Tiger Leo.

Und auch schon bald gibt es mehr von uns und Leo!!

Eure Janine und Renate!
 

Email vom 03.02.2007

     

Lieber Herr Scheibenzuber,

eine kurzes "Hallo" aus dem schönen Saarland. :-))
Maya entwickelt sich wirklich prächtig - sie bereitet unserer Familie sehr viel Freude - sie ist ein sehr aufgewecktes Hundemädchen - versteht sich mit anderen Hunden ... man kann sie überall mitnehmen... sie ist einfach nur zum knuddeln.
Ein Leben ohne Maya ist unvorstellbar !!!!!
Ihre kleine Zickenphase hat sie fast überwunden - ja auch wir mussten da durch :-))

So nun wünschen wir Ihnen ein schönes Wochenende

LG aus dem Saarland
Susanne, Rainer, Robin und ein fröhliches Wau Wau von der süßen Maya

PS: Übrigens lässt Maya beim Spaziergang keine Pfütze aus und hinterher ist
sie statt Golden eher Schwarz ... aber so lieben wir sie :-)))))))))))))))))))))))

Email vom 03.02.2007

   
 

Lieber Erwin Scheibenzuber,
 
so wie in Ihrem mail vom 31.1. beschrieben werden wir den Franz von Nass - auf Trockenfutter umstellen. 
 
Der Franz ist ein toller Hund mit wahnsinnig viel Energie ( - er ist ja auch voll in der Pupertät - übrigens unser Moritz auch und da gibt es schon Parallelen :-))
 
Im Anhang finden Sie ein paar neue Schnappschüsse vom Franz.
 
In Kürze werden wir mit der Hundeschule weitermachen - ein Bild zeigt den Moritz mit dem Franz im Junghundekurs (Nov. 2006).
 
Liebe Grüße auch an Ihre Familie
 
wünschen Ihnen
 
Die "Willis" mit Franz

 

Email vom 01.02.2007

Hallo, liebe Familie Scheibenzuber!

Liebe Grüße aus Unterfranken. Wir, die Familie Burkhard und Gabriele Bieber und natürlich
unsere Josefine grüßen Sie alle recht herzlich.

Wir besuchen regelmäßig Ihre Internetseite und erfreuen uns immer der neuen Hundebabys und Ihrer Familie. Man kann es gar nicht fassen wie groß Ihre Töchter geworden sind.
Als wir vor gut dreieinhalb Jahren unsere Josefine bei Ihnen abgeholt haben, waren die beiden noch so klein und heute haben sie die Arme voller Hunde. So süß!!!
Die aktuellen Fotos sind überhaupt ganz reizend. Da sieht man richtig, dass bei Ihnen mit und für die Hunde gelebt wird. Einfach nur schön!

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute

Herzliche Grüßen

Ihre Familie Bieber

Email vom 29.01.07

Lieber Herr Scheibenzuber,

Happy ist am Dienstag abends gut bei uns zu Hause angekommen. Er hat sich seither prima eingelebt und ist der neue Star in unserer Familie, laufend kommt Besuch zur "Besichtigung". Unser Sohn Johannes kuschelt jetzt immer abends mit ihm im Körbchen unter der Wärmelampe. Ein paar Bilder senden wir in Kürze.

Vielen Dank für die sehr freundliche und professionelle Beratung und viele Grüße

Ihre Familie Schillinger

Email vom 29.01.07

     

Servus lieber Erwin,

wollten Dir mal wieder neue Fotos schicken - immerhin ist Poldi ja schon 5 Monate alt!
Irre, wie die Zeit vergeht....

Es ist immer wieder schön, Deine tolle Homepage anzuklicken und durchzustöbern....wirklich super - Kompliment!

Hoffen, es geht Euch gut!

Viele liebe Grüße

Poldi, Anja & Sandra

Liebe Grüße an Bianca!

Email vom 29.01.07

Sehr geehrter Herr Scheibenzuber,

unser Besuch am Samstag bei Ihnen bleibt uns in sehr schöner Erinnerung. Auch gestern sprachen wir noch ausgiebig über die unterhaltsamen Stunden bei Ihnen und Ihren Hunden. Die Art und Weise wie die Welpen bei Ihnen gehalten, betreut und aufgezogen werden hat uns sehr begeistert. Auch die Gespräche mit Ihnen und Ihrer Familie waren für einen Hundeliebhaber sehr aufschlussreich und informativ.

Wir freuen uns schon sehr darauf, wenn unseren kleinen Ben abholen.

Bis dahin verbleiben wir

mit freundlichen Grüßen

Manfred und Liselotte

Email vom 28.01.07

     
  

Hallo Scheibenzubers, hallo Mama, hallo Geschwister (soweit Ihr noch da seid)!

Nach den ersten aufregenden Tagen schicke ich Euch mal ein paar Bilder von meinem neuen Zuhause. Ich hab schon fast alles entdeckt, aber blöderweise darf ich in ein paar Zimmer gar nicht rein; bloß weil da so ein paar Kabel rumliegen.

Draußen im Garten ist es zwar auch ganz toll, aber der Teich ist blöderweise zugefroren; dabei wollte ich den gleich am zweiten Tag ausprobieren. Gott war das ein Geschrei, als ich auf die Eisfläche wollte. Was die sich immer gleich so aufregen. Überhaupt sind Frauchen und Herrchen relativ streng mit mir, nach jedem Pfützchen im Haus muss ich gleich wieder rausgehen. Da mach ich doch lieber gleich draußen das Pfützchen. Aber manchmal geht’s einfach noch zu schnell.

Am besten gefällt es mir mit Basti. Der ist für jeden Spaß und Unsinn zu haben und tollt mit mir bis zum Umfallen. Mein Lieblingsspiel ist „Zehen-Fangen“. Da bin ich schon ganz gut drin!

Heute ist Herrchen mit mir zu einer großen Wiese gegangen. Da lag der Schnee so hoch, dass ich kaum drüberschauen konnte. Aber das Schneeballwerfen hat wahnsinnig Spaß gemacht. Dann war ich so müde, dass mich Herrchen nach Hause getragen hat. Ich weiß gar nicht, warum der so aus dem Häuschen war, als ich die letzten 100 Meter an seiner blöden Leine gegangen bin. Ich war ja viel zu müde, um dran zu zerren.

Heute Nacht habe ich übrigens das erste Mal im Körbchen neben Herrchens Bett schlafen dürfen und musste nicht in die hohe Kiste zum Schlafen. Bis 5 Uhr habe ich es ausgehalten. Dann war’s zu langweilig und ich bin bei Frauchen unter die Decke geschlüpft: Hätte ich mal nicht tun sollen: Da musste ich natürlich gleich wieder in meine blöde Kiste. Hat nicht mal mein Jaulen etwas genützt.

So jetzt leg ich mich erst mal wieder auf meine Decke und schau Frauchen bei Ihren Küchenarbeiten zu. Wenn Sie ganz konzentriert beim Kochen ist, kann ich sicher wieder ein wenig an der großen Pflanze im Wintergarten knabbern – außer Herrchen kommt wieder um die Ecke. Irgendwie riecht der das, wenn ich gerade so schön beim Knabbern bin.

 Also Servus bis zum nächsten Mal, und grüßt Mama lieb von mir, jaulende Grüße,

 Eure Nora

 

Email vom 23.01.07

      

Lieber Herr Scheibenzuber, 

damit Sie mal wieder ein paar neue Bildchen unserer Lucy bekommen, hier die neuesten Schnappschüsse vom stürmischen Sonntagnachmittag. Ohne Ball oder Frisbee geht natürlich beim Spaziergang gar nichts…

Herzliche Grüße aus Bayreuth, wo es endlich auch ein bisschen Winter zu werden scheint.

Ihr Eric

Email vom 15.01.07

Hallo Familie Scheibenzuber,

als Erstes möchten wir euch dafür danken daß Ihr uns die Chance gegeben habt, am Leben "der kleinen Weißen" teilhaben zu dürfen. Schon jetzt gab es viele kleine und große Momente die wir auf keinen Fall mehr missen möchten. Ihrer Rasse macht sie alle Ehre, denn sie liebt Spaziergänge am Wasser und hat auch schon ihre ersten Erfahrungen mit dem kühlen Nass gemacht. Vor allem die Schwäne des See´s im Park haben´s ihr angetan.
Wobei man wohl eher sagen müsste daß es ihr der Park im Allgemeinen angetan hat. Denn dort gibt es Apportierspiele, viele andere Hunde (bzw. sehr viele ...), in jeder erdenklichen Größe, und viele Menschen die einen unbedingt streicheln wollen. Vor allem letzteres nützt sie scharmlos aus, als ob sie wüßte dass sie einen kleine-Welpen-Hündinnen-Bonus hat. Dementsprechend lange kann es auch dauern mit ihr durch belebtere Zonen, wie der Altstadt zu kommen. Aber auch das muß geübt werden.
Womit wir gleich zum nächsten Punkt kommen.
Der Auffassungsgabe und Lernfähigkeit.
Obwohl sie ja mit ihren 4 1/2 Monaten noch ziemlich jung ist, versteht sie trotzdem verblüffend schnell was man von ihr will und setzt es dann auch um. Und so beherrscht sie jetzt schon Übungen wie Bleib/Los, Sitz/Platz/Steh, Bring, Gib, bei Fuß und Hier (mit flatternden Ohren angerannt kommen). Nur mit dem Nein! happerts noch ein wenig, wobei sie genau weiß was nein! bedeutet. Aber es gibt ja auch so viel Interessantes was auf dem Boden rumliegt, das muß dann alles beschnüffelt und probiert werden, und nur weil man das eine nicht haben darf muß ja für das Andere nicht dasselbe gelten.
Für das alles möchten wir Deiner Familie und Dir danken, denn die letzten 9 1/2 Wochen waren mit die schönsten die wir je erleben durften und Kyra (so haben wir sie genannt) hat unser Leben sehr bereichert und wir nennen uns jetzt eine kleine glückliche Familie.
Also, vielen vielen Dank dafür
Herzlichste Grüße
Julia + Hansi
 

 

Email vom 15.01.2007

  

Hallo ihr da,

kennt ihr mich noch, ich bins "Kerby vom Nationalpark" alias Giacomo.

Lange nichts gehört, hab aber schon eure neuen Welpen bewundert,

mir gehts hier richtig gut und ich erleb viele aufregende Tage mit meinen Chefs.

In der Hundeschule machen mein Frauchen und ich jetzt Cotrainer und im Sommer die Prüfung vom Hundeführerschein, am tollsten find ich unsre Dummy Ausflüge... aber wenn mir beim apportieren der Duft einer Hündin in die Nase steigt, dann bring ich den Dummy immer lieber zu ihr und mein Frauchen schimpft dann immer dass ich ein kleiner Casanova bin, ganz wie mein Namenspate halt
 
Hier ein paar Bilder von unsrem Ausflug nach Hafling zu den etwas größeren Blonden Hunden die so komisch bellen Frauchen sitz auch immer auf denen ganz komische Sache ist das... und mein Auftritt als Renntiergehilfshund, auf der Weihnachtsfeier durfte ich sogar den Nikolausschlitten ziehen.
ach ja Konntet ihr eigentlich noch ein schönes Zuhause für meinen Bruder finden der damals noch da war?
Bis irgendwann mal euer Giacomo